Wie wird Schielen behandelt?


Zunächst wird der Augenarzt oder die Orthoptistin die Ursache des Schielens ermitteln. Innenschielen, das erst im zweiten Lebensjahr oder später auftritt, wird bei mehr als der Hälfte der Kinder durch nicht korrigierte Fehlsichtigkeit verursacht. In der Regel handelt es sich um eine stärker ausgeprägte Übersichtigkeit. Mit der richtigen Brille kann man bei den meisten Kindern das Schielen beseitigen oder zumindest verringern.

Amblyopie wird durch eine Okklusionsbehandlung, bei der ein Augenpflaster nach Anweisung der Orthoptistin in einem bestimmten Wechselrhythmus auf das schielende bzw. nicht-schielende Auge geklebt wird, verhindert oder beseitigt. Dadurch wird das Trainieren des schielenden Auges bewirkt.

Wichtigste Voraussetzung für den Erfolg der Amblyopiebehandlung ist das sorgfältige Einhalten der von der Orthoptistin oder vom Augenarzt in jedem Einzelfall für das schielende und nicht-schielende Auge ermittelte Behandlungs- und Trainingsphase.

Bei einigen Schielkindern kann die Fehlstellung nur durch eine Schiel-Operation an den äußeren Augenmuskeln beseitigt werden. Die Operation selbst beseitigt aber nicht eine eventuell vorhandene Sehschwäche und macht auch eine Brille nicht überflüssig, da Brechungsfehler nur durch eine Brille ausgeglichen werden können. Eine Verbesserung des räumlichen Sehens ist ebenfalls nicht mit einer Operation verbunden, so dass weiterhin augenärztliche Behandlungen notwendig sind.

Zusammenarbeit von Augenarzt / Orthoptistin und Eltern

Bild3 in BehandlungDie eingeleiteten Therapiemaßnahmen können nur dann erfolgreich verlaufen, wenn die Eltern zuverlässig an der Behandlung ihres Kindes mitwirken. Der Arzt muss sich darauf verlassen können, dass die verordnete Brille auch getragen und bei der Okklusionsbehandlung das Pflaster wie verordnet auf das entsprechende Auge geklebt wird. Wichtig ist ebenfalls, dass die Untersuchungstermine eingehalten werden. Von Seiten der Eltern und des Kindes wird also sehr viel Geduld verlangt, zumal sich eine Amblyopiebehandlung teilweise bis in die Pubertät hinziehen kann.

Vorsorgeuntersuchung oder allg. Terminvereinbarung

Einfach online einen Termin vereinbaren!

© 2018 die-augenarztpraxis.de