Computerperimetrie (Gesichtsfeldmessung)


Was ist das Gesichtsfeld?
Zur Orientierung im Raum benötigen wir in erster Linie das Sehen außerhalb der Mitte (Sehen im Randbereich). Nur wenn diese Funktion unserer Augen intakt ist, können wir seitliche Objekte außerhalb unserer Blickrichtung frühzeitig erkennen und sie dann gezielt ansehen (besonders wichtig im Straßenverkehr).

Die Computerperimetrie ist ein Verfahren, das ein umfangreiches, elektronisch gesteuertes Gerät verlangt. Der Proband blickt in eine Halbkugel, über die Lichtpunkte unterschiedlicher Position und Helligkeit rechnergesteuert projiziert werden. Der Proband bestätigt jeden erkannten Lichtreiz mit einem Knopfdruck. Mit Hilfe ausgefeilter Programme, die auf statistische Methoden zurückgreifen, kann sowohl die gesamte Ausdehnung des Gesichtsfelds als auch der Zustand ausgewählter Areale unter verschiedenen Fragestellungen untersucht werden. Die Ergebnisse lassen sich direkt für die elektronische Dokumentation weiterverarbeiten. Die Untersuchung ist z.B.: ein wichtiges Instrument zur Beurteilung eines Glaukomschadens.

Vorsorgeuntersuchung oder allg. Terminvereinbarung

Einfach online einen Termin vereinbaren!

© 2018 die-augenarztpraxis.de